Welchem deutschen Bundesliga-Verein würde man Geld leihen?

Welchem deutschen Bundesliga-Verein würde man Geld leihen?

Alle Spiele sind gespielt, die Saison ist zu Ende. Die Meisterschale ging nach Bayern. Investorenclub Leipzig bleibt auf dem zweiten Platz zurück. Und dann natürlich das alljährliche Drama um die Hamburger, die ihre Abstiegskatastrophe wieder einmal in den letzten Spielminuten abwenden konnten. Etwas Geld würde dem Verein vielleicht gut tun, um in kommenden Spielen wieder reinhauen zu können. Womit wir bei der Frage sind: Welchem Verein würde man eigentlich Geld leihen, käme es darauf an?

Bayern und Dortmund sind mit großem Abstand vorne

Nach einer Statistik zu gehen, die zuletzt 2013 auf Grundlage einer Umfrage unter Fußballfans durchgeführt wurde, kommt es beim Geldleihen weniger auf die tatsächliche Kreditwürdigkeit eines Vereins an, sondern auf den Status. Bayern München und Borussia Dortmund liegen nicht zufällig vorne, sondern sind die beiden Clubs, von denen man immer wieder viel hört und die durch Fans, attraktiven Fußball und Trainer große Popularität genießen. Damals war der äußerst beliebte Jürgen Klopp Trainer bei Dortmund, Bayern war und ist bis heute immer auf dem Siegertreppchen. Das weckt Sympathie und die weckt wiederum Vertrauen.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser?

Natürlich muss man die Statistik auch ein Stück weit in Frage stellen. Erst einmal, weil sie bereits einige Jahre zurück liegt und das Ergebnis heute ganz anders aussehen könnte. Außerdem, weil die Antworten der Befragten vermutlich aus dem Bauch heraus und weniger gut überlegt kamen. Würde man gefragt, welchem Verein man Geld leihen würde, wird man mit großer Wahrscheinlichkeit den Verein nennen, den man gerade kennt oder dem man selbst einfach vertraut bzw. von dem man Fan ist. Kaum jemand wird tatsächlich einen Blick auf die finanzielle Situation geworfen haben.

Nun gilt aber gerade im Kredit- und Leihgeschäft das Omen "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser". Würden Banken bei der Vergabe von Krediten lediglich danach gehen, ob das Gegenüber sympathisch und vertrauenerweckend ist, käme die Bankenwelt vermutlich sehr ins Schwanken und das Ausfallrisiko wäre hoch. Das Kredit-Startup Smava (Kreditvergleich smava) berichtet diesbezüglich, was Fakt ist: Banken holen sich umfassende Informationen ein, bevor sie Geld leihen. Bei der Privatperson wie beim Fußballclub. Kontrolle schafft Vertrauen.

Genug Finanzdeutsch aber an dieser Stelle, was schließlich auch weniger auf die Frage des Artikels anspielt, sondern auf private Situationen. Doch vergleichen lässt es sich sehr gut. Der ein oder andere wird sich fragen, was solch eine Umfrage nun wirklich soll – das zeigt sich dann spätestens mit Blick auf den Sport Eishockey, der mit dem plötzlichen Abstoßen der Hamburg Freezers durch den Investor einen schweren Schlag erlebte. Damals kam Geld von allen Ecken und aus ganz Deutschland, um einen Versuch zu unternehmen, den Verein zu retten. Leider erfolglos. Aber wer weiß, ob die Bundesliga nicht auch eines Tages mal solch einen Einsatz der Fußballfans braucht.

Bild 2: © istock.com/nurulanga







»  Aktuelle News

Champions League 2017/18 – wer wird Sieger?

»

Erfolgreich auf die Bundesliga tippen - so klappt‘s

»

Welchem deutschen Bundesliga-Verein würde man Geld leihen?

»

alle News anzeigen »

Hier könnte IHRE WERBUNG stehen!
Bereits ab 9 € pro Monat. 







Partnerangebote

easy2coach