Schwitzen vor Traumkulisse: Die Trainingslager der Bundesligisten

Während im Moment ganz Fußball-Deutschland gespannt nach Brasilien schaut, um mitzuerleben, wer den wichtigsten Fußballpokal der Welt mit nach Hause nehmen darf, haben in den Vereinen der Bundesliga längst die Vorbereitungen für die nächste Saison begonnen. So heißt es auch für die Vereinsspieler, die nicht für ihre Nationalmannschaft nominiert wurden, bald Koffer packen und ins Flugzeug steigen, denn es geht ab ins Trainingslager. Viele Vereine fahren dazu gern ins europäische Ausland. Insbesondere Österreich, wo ja bereits die deutsche Nationalmannschaft ihre WM-Vorbereitung absolvierte, ist ein beliebtes Ziel. Mit Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen und einigen weiteren Bundesligisten verschlägt es eine ganze Reihe deutscher Vereine in unser südliches Nachbarland.

Aber auch die Schweiz steht hoch im Kurs. In der Alpenrepublik schlagen unter anderem der VfL Wolfsburg und 1899 Hoffenheim ihre Zelte auf. Einige Vereine bleiben aber auch in Deutschland zur Vorbereitung. Insbesondere der Süden Deutschlands ist beliebt. Gleich zwei Vereine fahren in die kleine Gemeinde Donaueschingen im Schwarzwald. Der FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach lassen sich in Bayern nieder, während sich Eintracht Frankfurt und der Hamburger SV im hohen Norden Deutschlands auf die kommende Saison vorbereiten.

Den FC Bayern München zieht es hingegen in die Ferne. Statt eines klassischen Trainingslagers wartet eine USA-Reise auf die Spieler des amtierenden deutschen Meisters. Auch der Hamburger SV und Werder Bremen bereiten sich nicht nur in ihren Trainingslagern vor, sondern reisen bis nach China, um dort zu trainieren und vielleicht auch etwas Werbung für den deutschen Fußball zu machen.

Denn auch wenn die Profis für ihre Trainingslager in die Regionen fahren, in denen andere Urlaub machen, steht im Trainingslager natürlich mehr als Entspannung und Erholung auf dem Programm. Fernab der Heimat und weitestgehend ungestört von Fans und Presse können die Trainer ihre Spieler hart trainieren lassen, Kondition und Physis stärken und nebenbei etwas für das Mannschaftsgefühl tun. Zwischendurch stehen Test- und Freundschaftsspiele oder Benefiz-Partien gegen bekannte wie unbekannte Gegner an. Die Profi-Vereine können so neue Taktiken und Formationen ausprobieren, während unbekannte Amateur-Vereine aus der Region die einmalige Gelegenheit haben, den Stars, die sie sonst nur aus dem Fernsehen kennen, auf dem Platz zu begegnen.   

Ab dem 22.8. zeigt sich dann, ob die Vereine die Sommerpause gut genutzt haben, denn dann fängt die neue Bundesliga-Saison an. Wer die Spiele für sich noch etwas spannender gestalten will, kann beim Sportwetten Portal - William Hill einen Tipp abgeben, mitfiebern und gewinnen. 







»  Aktuelle News

Champions League 2017/18 – wer wird Sieger?

»

Erfolgreich auf die Bundesliga tippen - so klappt‘s

»

Welchem deutschen Bundesliga-Verein würde man Geld leihen?

»

alle News anzeigen »

Hier könnte IHRE WERBUNG stehen!
Bereits ab 9 € pro Monat. 







Partnerangebote

easy2coach